Das Gutshaus | Gut Saunstorf - Ort der Stille

Das Gutshaus

Das Gutshaus liegt in einem großen Park im mecklenburgischen Dörfchen Saunstorf - daher der Name Gut Saunstorf. Es wurde in den Jahren 1914-1916 erbaut und steht unter Denkmalschutz.

Die anspruchsvolle Renovierung und die liebevolle Restaurierung der charakteristischen Details des herrschaftlichen Gutshauses ist im Jahre 2010 abgeschlossen worden. Jetzt bietet es seiner neuen Bestimmung einen würdigen und stillen Rahmen.

Im Erdgeschoss befinden sich der große Saal als zentraler Meditations- und Veranstaltungsraum, rechts und links davon zwei kleinere Säle zur flexiblen Nutzung, die Empfangshalle mit einer Kaminsitzecke, ein Kontor für Empfang und Verwaltung, dazu ein Buch- und Gutshausladen. Die Küche und der Speisesaal mit seiner Rundung aus alten Mauersteinen finden im Souterrain ihren Platz, ebenso der Dojo für Körperarbeiten. Im Ober- und Dachgeschoß laden Gästezimmer, Appartements, Suiten und die Bibliothek Menschen ein, auf Gut Saunstorf zu verweilen.

Bei der Gestaltung der Innenräume gehen Historie und Moderne in schlichter Eleganz Hand in Hand. Hier wurde ein stilvoller Rahmen geschaffen, in dem Körper und Geist zur Ruhe kommen können.